Die zweite Schwangerschaft – Zuckertest, Beschwerden und Freude

Ich befinde mich nun in der 28. Schwangerschaftswoche und wenn mich nicht alles täuscht, ist der siebte Monat nun rum.

ZUCKERTEST

Anfang der Woche war ich zum großen Zuckertest und ich muss sagen, den habe ich ganz gut überstanden. Die Tatsache 12 Stunden nichts zu essen und vor allem zu trinken, nagt zwar arg am Körper, aber in der ersten Schwangerschaft hatte ich mehr zu kämpfen.
Auf die Ergebnisse muss ich zwar noch warten, aber ich bin guter Dinge.

BESCHWERDEN

Ich traue mich kaum die Worte auszusprechen, aber es geht mir seit einer Woche wieder richtig gut.
Nachdem ich fast zwei Wochen nicht auf Toilette gehen konnte, haben Flohsamen, reichlich Obst und letztendlich Miniklistier geholfen. Ich sage euch; Manche Beschwerden in der Schwangerschaft sind echt das aller Letzte und das gehört definitiv dazu.

Hin und wieder meldet sich Sodbrennen, aber das ist wahrlich nicht so dramatisch.

Im übrigen habe ich beschlossen dass es mir jetzt die restliche Schwangerschaft über gut geht. Richtig gut! 😉

FREUDEN

Täglich komme ich in den Genuß von Tritten und Schlägen. *lach* Kaum dass ich auf dem Sofa oder dem Bett liege, wird fleißig gestrampelt. Das Baby steht dem großen Bruder in nichts nach, denn Simon war auch sehr aktiv im Bauch.

Oberhalb des Bauchnabels sieht man immer wieder Wölbung. Ich habe mir von der Hebamme sagen lassen, dass das der Kopf ist. Zu süß!

Simon scheint den Babybauch immer mehr wahrzunehmen. Er streichelt weiterhin viel, legt seinen Kopf drauf und gibt dem Baby etwas zu essen und zu trinken.

Mein Mann erfreut sich ebenfalls an der Kugel und versucht so viel es geht mit dem Mädchen zu kommunizieren.

Ich hoffe wirklich dass ich die restliche Schwangerschaft weiterhin genießen kann und es nicht mehr zu großartigen Beschwerden kommt.

image

Sonnige Grüße.

4 Gedanken zu „Die zweite Schwangerschaft – Zuckertest, Beschwerden und Freude

  1. Sehr schön, ich hoffe wirklich, es bleibt jetzt so. 🙂 Und dem Baby scheint es ja auch richtig gut zu gehen. Ich bin schon sehr gespannt, wie Simon es wahrnimmt, wenn sein Schwesterchen dann da ist. 🙂

    • Laut Ärztin und Hebamme geht es der Kleinen wahrlich prächtig. Das beruhigt mich dann immer ungemein.

      Es ist wirklich schön zu sehen wie sehr Simon den Bauch liebt. Hoffentlich liebt er das Baby dann auch mal so, wenn es da ist. *g*

  2. Ach das freut mich so für dich, dass endlich so positive Meldungen von dir zu hören sind <3

    Hast du das Buch schon bekommen? Bin ja so neugierig 😉 …

    Liebe Grüße und weiterhin alles Gute
    Mother Birth

    • Ich bin auch richtig froh. Nicht zuletzt Twitter hat mir echt geholfen. So viele nette Worte und Tipps. 🙂

      Das Buch kam an, ja! Bisher kam ich nur leider nicht dazu reinzuschauen. Bin aber schon ganz gespannt.

      Sonnige Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.