Quarkkuchen mit Kirschen

Quarkkuchen mit Kirschen

Heute gibt es einen Quarkkuchen (Käsekuchen) mit Kirschen. Ich verzichte auf den Boden, deshalb geht es besonders schnell.

ZUTATEN:

  • 1Kg Speisequark
  • 300g TK-Kirschen
  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 100g Mehl
  • 5 Eier
  • 0,5 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Saft einer Limette (oder Zitrone)
  • Eine Prise Salz

ZUBEREITUNG:

Den Backofen auf 170 Grad (o/u) vorheizen.

Die Kirschen leicht auftauen lassen und halbieren (das mache ich, weil bei uns kleine Kinder mitessen und ich sicher sein will, dass keine Kerne drinnen sind).
Auf Seite legen.

Die restlichen Zutaten mit dem Mixer gut vermengen und abschmecken.

Etwa die Hälfte an Kirschen mit zu der Masse geben und vorsichtig unterheben.
In eine gefettete Form füllen und die restlichen Kirschen oben drauf vertreiben.

Bei 170 Grad für ca eine Stunde backen.

Den Kuchen im Ofen abkühlen lassen (sonst besteht die Gefahr, dass er zusammenfällt) und erst nach ca einer halben Stunde die Ofentür leicht öffnen.
Komplett abkühlen lassen.
Am besten den Quarkkuchen danach noch für ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank geben.

Guten Appetit!

Abwandlung: Es können sämtliche andere Früchte als Füllung verwendet werden. Auch aus der Dose. Gegebenenfalls kann man dann weniger Zucker nehmen, da das Obst aus der Dose meistens gezuckert ist.

Der Anschnitt.

Sonnige Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.