Archive

Vom Wunsch zum Horror – Die zweite Geburt 

Die Geburt meines zweiten Kindes ist für mich immer noch unbegreiflich merkwürdig. Ich kann, Tage später, immer noch nicht sagen was ich so richtig empfinde.

Auf der einen Seite bin ich so unfassbar glücklich dass die Schwangerschaft nun endlich vorbei ist, aber auf der anderen Seite war die Geburt so rasant, hektisch und voller Panik dass ich einfach nicht weiß wie ich damit umgehen soll.

Alwin. Erst einige Stunden alt.

Alwin. Erst einige Stunden alt.

Weiterlesen

Die zweite Schwangerschaft – Umsonst in der Klinik 

Heute ist er, der Termin aller Termine. Der 12.09. und tatsächlich hatte ich Wehen in der Nacht. Allerdings war alles komisch und ich konnte nicht wirklich etwas mit den Kontraktionen anfangen. In der Klinik war ich dennoch. Umsonst.
Weiterlesen

Die zweite Schwangerschaft – 40. Woche 

Mittlerweile befinden sich das Baby und ich in der 40. Schwangerschaftswoche (39+3). Jeden Tag ändert sich die Stimmung und mein Befinden. Mal geht es mir gut und dann wieder schlecht. Ein ewiges hin und her. So wie die gesamte Schwangerschaft.

40. Schwangerschaftswoche.

40. Schwangerschaftswoche.


Weiterlesen

Der magische September – Das Baby wird kommen

Der September war und ist für mich schon immer ein ganz besonderer Monat. Nicht nur weil mein Geburtstag diesen Monat abschließt, sondern weil er meine liebste Jahreszeit einleitet. Ab diesem Jahr wird es dann für mich noch magischer. Denn komme was wolle, im September halte ich mein Baby auf dem Arm!

Im September ist das Baby da.

Im September ist das Baby da.


Weiterlesen

Die zweite Schwangerschaft – Nervige Problemchen 

Die 39. Schwangerschaftswoche ist da (38+1) und ich kugel, mehr oder weniger, fröhlich durch die Gegend. Hitze hin oder her, mir ist mittlerweile irgendwie alles egal. *nörgel nörgel* 😉

Kugelbauch in der 39. Schwangerschaftswoche.

Kugelbauch in der 39. Schwangerschaftswoche.


Weiterlesen

Die zweite Schwangerschaft – Wir sind bereit für das Baby

Und da ist sie endlich! Die lang ersehnte 37. Schwangerschaftswoche ist nun im vollen Gange (36+1). Das bedeutet wenn sich das Babymädchen nun auf den Weg macht, sprechen die Ärzte nicht mehr von einer (späten) Frühgeburt, sondern es wäre Termingerecht. Jipi!
Wobei mir gestern gesagt worden ist dass das erst bei 37+0, also nächste Woche, der Fall ist. Na wie dem auch sei, es ist wie es ist. 🙂

Babybauch in der 37. Schwangerschaftswoche.

Babybauch in der 37. Schwangerschaftswoche.


Weiterlesen

Ich packe meine Kliniktasche 

Die 36. Schwangerschaftswoche ist im vollen Gange und das ist Grund genug für mich jetzt die Kliniktasche zu packen.

Aus Fehlern lernt man und deshalb ist die Tasche nun etwas übersichtlicher als beim letzten Mal, denn da hatte ich wirklich Kram drinnen, den die Wöchnerin nicht braucht.

Da ich nicht weiß wie lange ich in der Klinik bleibe, packe ich für zwei Nächte. Denn solange war ich auch nach der ersten Geburt dort.

Eine Auswahl an Babysachen.

Eine Auswahl an Babysachen.


Weiterlesen

Die zweite Schwangerschaft – Ich sehne das Ende herbei

Ich weiß dass es nicht mehr lange dauert und darüber bin ich mehr als froh. Die 35. Schwangerschaftswoche ist nun angebrochen und alles ist einfach mega anstrengend.

Meine verlorenen 2kg habe ich wiedergefunden. Das bedeutet ich bin wieder bei +8kg insgesamt.

Babybauch in Schwangerschaftswoche 35 (34+1).

Babybauch in Schwangerschaftswoche 35 (34+1).


Weiterlesen

Die zweite Schwangerschaft – Nur noch zwei Monate 

Die 32. Schwangerschaftswoche hat begonnen und es geht mir weiterhin ganz gut. Meine verlorenen 2kg habe ich bisher nicht wiedergefunden. Somit bin ich bei insgesamt plus 6kg. Für diese Woche hätte eigentlich ein weiterer Vorsorgetermin angestanden, aber den habe ich abgesagt. Stattdessen mache ich es mir mit Simon bei meinen Eltern gemütlich.

Schwangerschaftswoche 32.

Schwangerschaftswoche 32.

Weiterlesen

Die zweite Schwangerschaft – Beim Diabetologen

Die zweite Schwangerschaft bringt ja so einiges mit sich und deshalb stand letzte Woche mein Termin beim Diabetologen an. Oder zumindest habe ich das gedacht. Im Endeffekt saß ich dann bei einer Diätberaterin und dachte mir im ersten Moment „Huch?!“ Aber alles gut. So läuft das wohl ab.

Die gute Frau musste selber schmunzeln, als sie meinen Wert gesehen hat. „Dass sie wegen diesen einen Punkt hier her müssen tut mir leid.“ Fand ich sehr süß, aber sie kann ja nichts dafür. Irgendwo ist halt die Grenze und die habe ich überschritten (verfluchte Fanta!).

Das Messgerät für die Blutzuckerwerte.

Das Messgerät für die Blutzuckerwerte.

Weiterlesen