Archive

Zu viel Vorsorge?!

Nach der Geburt von Simon stand für mich fest, dass ich bei einer zweiten Schwangerschaft ausschließlich oder zumindest Hauptsächlich zu einer Hebamme gehen möchte. 

Mein damaliger Arzt war zwar gut, aber so richtig aufgehoben fühlte ich mich dort nie. Alles war immer mit Hektik verbunden und es wurde einem kaum etwas erklärt. Man hatte das Gefühl eine von vielen zu sein. 

Der Mutterpass für die Vorsorge.

Der Mutterpass für die Vorsorge.


Weiterlesen

Die zweite Schwangerschaft – Mann und Sohn schauen zu (Vorsorge)

Die 29. Schwangerschaftswoche ist angebrochen (28 + 4), somit befinden wir uns im achten Monat und langsam aber sicher geht es auf das Ende der Schwangerschaft zu.

Babybauch in der 29. Schwangerschaftswoche.

Babybauch in der 29. Schwangerschaftswoche.


Weiterlesen

Die zweite Schwangerschaft – Zuckertest, Beschwerden und Freude

Ich befinde mich nun in der 28. Schwangerschaftswoche und wenn mich nicht alles täuscht, ist der siebte Monat nun rum.

ZUCKERTEST

Anfang der Woche war ich zum großen Zuckertest und ich muss sagen, den habe ich ganz gut überstanden. Die Tatsache 12 Stunden nichts zu essen und vor allem zu trinken, nagt zwar arg am Körper, aber in der ersten Schwangerschaft hatte ich mehr zu kämpfen.
Auf die Ergebnisse muss ich zwar noch warten, aber ich bin guter Dinge.
Weiterlesen

Die zweite Schwangerschaft – Es ist ein…

Wie schnell doch die Zeit vergeht! Mittlerweile ist Halbzeit angesagt, also die 20. Woche und somit Ende des fünften Monats.
Das Geschlecht ist mittlerweile auch bekannt, aber vorher noch die anderen Dinge:

ES GEHT MIR IMMER NOCH NICHT BESSER
Leider kann ich immer noch nicht sagen dass es mir besser geht. So richtig schlecht zwar auch nicht mehr, aber ich kann absolut nichts planen, weil von jetzt auf gleich alles anders sein kann.
Geht es mir morgens gut, kann es am Mittag schon wieder ganz anders aussehen. Der Kreislauf spinnt plötzlich völlig oder ich bekomme arge Bauchschmerzen.
Und das nervt. Tierisch.

Weiterlesen

Die zweite Schwangerschaft – Ein ewiges hin und her

Mittlerweile befinde ich mich in der 16. Woche, sprich im vierten Monat und somit zweiten Trimester. Die Tage an denen es mir richtig schlecht geht, werden weniger sind aber noch nicht ganz vorbei. Wenn ich davon spreche dass es mir gut geht, bin ich am nächsten Tag meistens platt.
Es sind häufig Kleinigkeiten. Mal ist es der Kreislauf, dann wieder ein schmerzendes Ziehen im Bauch. Die Müdigkeit hat sich eingependelt und ist nicht mehr so extrem. Ich merke auch, dass ich wieder konzentrierter bin.

ESSGEWOHNHEITEN
In der ersten Schwangerschaft hatte ich in der ersten Zeit nicht so viel Appetit auf das Frühstück. Das hat sich aber recht schnell gelegt. Es gab keine komischen Gelüste und auch keine Heißhungerattacken.
Weiterlesen

Die zweite Schwangerschaft – Ein Baby ist zu erkennen

Ich kann nun endlich sagen dass es mir wesentlich besser geht. Die Beschwerden vom Anfang sind seit der letzten Woche fast vollends verschwunden.
Ich habe wieder Lust zu kochen, draußen zu sein, meine Müdigkeit hält sich in Grenzen. Einzig meine Haut und meine Haare machen mich fertig. Unrein, fettig und irgendwie sieht alles ungesund, ja fast sogar ungepflegt, aus. Mein Kreislaufproblem ist zwar noch nicht ganz behoben, aber auch da ist Besserung in Sicht.

Ich war in den letzten Wochen einmal bei der Hebamme und einmal bei der Ärztin. Ich kann nur sagen dass ich mich in der Praxis sehr wohl fühle und alle unglaublich nett sind. Es ist ein großer Unterschied zur alten Praxis. Das spiegelt sich auch in meinen Werten wieder; In der ersten Schwangerschaft hatte ich immer einen viel zu hohen Blutdruck. Zuhause nie. In der Praxis war immer alles hektisch, der Blutdruck wurde zwischen Tür und Angel mit einem (gefühlten) 5 Euro Messgerät geprüft.
Und nun? 120/70. Supi! Ich war selber total erstaunt darüber, aber hier nehmen sich Helferin und Hebamme viel Zeit und lassen einen erstmal zur Ruhe kommen.
Weiterlesen

Die zweite Schwangerschaft – Die ersten Wochen

Ich bin zum zweiten mal schwanger! Jipi! Ein Grund zur Freude. Sollte man zumindest meinen. Allerdings ging es mir in den letzten Wochen nicht ganz so gut. Doch vorab einige andere Dinge und Fakten;

– Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von diesem Post befinde ich mich in der neunten Woche.
– Schon vor drei Wochen habe ich einen Test gemacht, der positiv war.
– Generell warte ich auf das Ergebnis von meiner Ärztin. Ich muss das Baby (oder diesen kleinen süßen Fleck) zuerst auf dem Ultraschall sehen, bevor ich es jemanden erzähle. (Außer meinen Mann natürlich, er hatte eh schon viel länger den Verdacht der Schwangerschaft. Witzig.)
Weiterlesen