Zwei Monate – Stimmungsschwankungen (Florian)

Es ist schon wieder Zeit für das nächste Update in Sachen „Baby“. Florian ist mittlerweile seit zwei Monaten bei uns und beschert uns jeden Tag viel Freude und Spaß.

Genügsam – So schön!

AUFMERKSAMKEIT

Der kleine Mann hat sich zu einem Beobachter gemausert. Er liegt oft auf dem Sofa, im Laufstall, im Bett oder auf dem Boden und beobachtet was um sich herum passiert. Natürlich sind seine Brüder dabei mit am spannendsten. Doch auch Dinge die über seinem Kopf schweben mag er gerne. Egal ob der Schnuller an der Kette, ein Kuscheltier oder das Spieltrapez. Er kann sich damit einige Minuten beschäftigen und man sieht ihm richtig an, wie aufregend das alles ist.

Doch ist er nicht nur aufmerksam, er fordert auch Aufmerksamkeit. Und das gerne lautstark, wenn es ihm nicht schnell genug geht. Meistens beruhigt er sich schnell, sobald man ihn auf den Arm nimmt, etwas singt oder einfach nur erzählt.

NEUE FEATURES

Er entdeckt immer mehr und mehr seine Hände beziehungsweise seine Finger. Spielt daran rum und scheint zu überlegen zu wem das alles gehört.

Wenn ich Nachts nicht gerade in einer ungünstigen Position liege, dann kann er sich schnell selber in den Schlaf kuscheln. Dazu ist es nicht mal nötig, dass er an der Brust trinkt. Ich finde sogar, dass er Nachts wenig beziehungsweise selten trinkt. Die Brust sollte aber bitte dennoch in der Nähe sein!

Seine Wachphasen werden von mal zu mal länger. Wie oben geschrieben, schaut er sich dann gerne aufmerksam um und beobachtet seine Umwelt. Ganz langsam scheint sich ein Rhythmus zu entwickeln. Wobei ein neuer Schub sicherlich wieder alles durcheinander bringen würde.

Das wohl mit Abstand schönste Update hat er vor zwei Wochen bekommen; Er lächelt. Und es ist nicht das zufällige Engelslächeln, sondern ein bewusstes. Wenn man mit ihm spricht, gewisse Lieder singt oder etwas Spaß macht, gehen die Mundwinkel nach oben und es kommt ein lautloses Lachen.
Sooooo schön!

Die großen Brüder beobachten.

SCHLAFEN, TRINKEN AND REPEAT

Die meiste Zeit ist Florian noch am Schlafen und wenn er das nicht macht, dann ist er meistens an der Brust.
Die Wachphasen sind zwar deutlich länger als noch vor einem Monat, dennoch schlummert er meistens niedlich vor sich her.

Wie geschrieben macht sich ein Rhythmus bemerkbar. Bis 4 Uhr Nachts schläft er sehr gut. Dann wird er meistens unruhig. Sucht die Brust, trinkt aber kaum, schläft ein, sucht, schläft ein, sucht, und so weiter.
Wenn wir dann gegen 7 Uhr zum Frühstück gehen, schläft er noch ein bisschen weiter.
Bis kurz nach 10 Uhr hat er dann seine Wachphase. Zur Ruhe kommt er dann kaum. Er ist weinerlich, wird immer wieder aus dem Schlaf gerissen.
Ab etwa halb 12 schläft er dann richtig gut. Meistens bis halb 3. Danach trinkt er ordentlich und hat eine lange Wachphase.

Seit etwa einer Woche legen wir alle drei Kinder am Abend gemeinsam hin. Das klappt mal mehr, mal weniger gut mit Florian. Einige Abende hat er aber schon „geschafft“. Er schlief gegen halb 8 ein und wurde erst wieder wach, als ich gegen halb 11 ins Bett ging. Dann trank er und schlief weiter.
Manchmal wird er aber auch schnell wieder wach und dann kommt er eben zurück ins Wohnzimmer zu uns.

Manchmal schläft er ganz von alleine ein, sofern er Stimmen von uns hört.

DIE ABENDE

Die Abende sind sehr unterschiedlich. Sollte das mit dem gemeinsamen Hinlegen nicht klappen, dann weint er viel und lange. Über Stunden geht dann das ewige hin und her. Schreien, kurz schlafen, schreien, kurz schlafen. Das macht sehr mürbe. Man weiß nie wie es sein wird. Und ich bin meistens nach ein, spätestens zwei Stunden davon genervt. Der Mann und wechseln uns mit rumschleppen ab, so kommt etwas Ruhe rein.
Sollte er einen Schub gehabt haben, können wir davon ausgehen, dass die nächsten Abende ruhiger werden. Er scheint dann den Schlaf nachzuholen.

FAZIT

Wir können uns immer noch nicht beschweren. 😉 Der Kleine ist so genügsam und die meiste Zeit einfach gut drauf. Wenn er wach ist, lässt er sich noch von jedem bespaßen. Egal ob Papa, Brüder, Besuch oder Mama. Das ist sehr schön und sorgt dafür, dass ich am Abend auch mal Zeit für mich habe. Nicht immer. Aber es reicht um etwas Kraft zu tanken.

Größe: Ca 62cm
Gewicht: 5900g
Lieblingsessen: Muttermilch
Lieblingsspielzeug: Brüder beobachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.