Fünf Freitagslieblinge – 16.12.’16

Letzte Woche sind die fünf Freitagslieblinge ausgefallen, denn da brachte ich lieber den Monatsbericht von Simon. Diesen Freitag geht es aber wie gewohnt weiter.

Fünf Freitagslieblinge.

Fünf Freitagslieblinge.


LIEBLINGSBUCH DER WOCHE

Mein absolutes Lieblingsbuch in dieser Woche ist eindeutig „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn. Der entspannte Weg durch Trotzphasen.“ von Danielle Graf und Katja Seide (ebenfalls Blogger). Es hilft, ohne Vorwürfe zu machen, durch verschiedene Szenarien, die jeder schon mal mit seinen Kindern erlebt hat. Ich möchte gerne noch einen extra Beitrag zu dem Buch schreiben, deshalb mag ich hier nicht zu viel verraten! Eines sei aber gesagt, diese Lektüre empfehle ich wirklich allen Eltern.

Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn. Der entspannte Weg durch Trotzphasen.

Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn. Der entspannte Weg durch Trotzphasen.

LIEBLINGSESSEN DER WOCHE

Am Montag war wieder einer dieser blöden Tage, deshalb habe ich mir vom Bäcker ein Stück Baumkuchen mitgenommen. Sehr, sehr lecker und auf jeden Fall mein Favorit diese Woche. Mögt ihr Baumkuchen auch so gerne? Könnte mich da reinsetzen!

Baumkuchen. Für die Seele.

Baumkuchen. Für die Seele.

LIEBLINGSMOMENT MIT KINDERN

Der oben angesprochene doofe Montag, endete sehr harmonisch. Als ich Simon in’s Bett brachte und Alwin bei mir auf dem Bauch lag, kuschelte sich der Große an mich und hielt seines Bruders Hand. Total niedlich. Ich bin geschmolzen vor Geschwisterplüsch. Simon kicherte immer wieder „Hihi Alwin Hand halten.“

LIEBLINGSMOMENT FÜR MICH

Ich habe es in dieser Woche geschafft mir die Haare zu waschen. Mehr gibt es über Momente, die ich nur für mich hatte, nicht zu sagen.
Traurig? Jap, allerdings. Es wird dringend Zeit, dass der Mann endlich Urlaub hat!

INSPIRATION DER WOCHE

Mama Juja hat mich mit ihrem ehrlichen Beitrag über die Beziehung zwischen ihrem Sohn und ihr sehr beeindruckt und ein Stückweit auch den Spiegel vorgehalten. Ich habe mich in vielen Abschnitten wiedergefunden und versuche Besserung meinem Großen gegenüber. Denn manchmal mecker und motze ich auch ohne ersichtlichen Grund!

Sonnige Grüße.

Mehr fünf Freitagslieblinge gibt es bei Berlinmittemom.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.