Fünf Freitagslieblinge – 30.12.’16

Zum letzten Mal in diesem Jahr gibt es die fünf Freitagslieblinge. Aber natürlich wird die Geschichte auch 2017 fortgesetzt. 😉

Fünf Freitagslieblinge.

Fünf Freitagslieblinge.

LIEBLINGSBUCH DER WOCHE

Ich habe diese Woche tatsächlich kein Lieblingsbuch für euch, weil ich schlichtweg nichts gelesen habe. Wir sind zusammen mit meinen Eltern und meiner Nichte und Neffen in einer Ferienwohnung und sind nicht zum Lesen gekommen.

Dafür empfehle ich euch aber einfach den Blog von der wunderbaren Yumi! Sie schreibt Geschichten, die den ein oder anderen interessieren könnten.

LIEBLINGSESSEN DER WOCHE

Mein Papa hat mir netterweise einen Baumkuchen mitgebracht. Ich liebe, liebe, liebe diese Süßigkeit!

Leckerer Baumkuchen!

Leckerer Baumkuchen!

LIEBLINGSMOMENT MIT KINDERN

Ich habe meine Nichte (9), meinen Neffen (7) und Simon fast jede Nacht in’s Bett gebracht. Wir haben uns im Kinderzimmer auf ein Bett gesetzt, zugedeckt und Shaun das Schaf geschaut. Anschließend hüpfte jeder in sein Bett und ich habe mich mit Simon in das Ausziehbett gekuschelt. Wir haben über alles mögliche gesprochen. Den Urlaub, Pokémon, Babys, Schule, Fußball, den Tagesablauf, Weihnachten, uuuuund so weiter. Das war total schön! Zwei Nächte hat Simon sogar bei den beiden Großen im Zimmer geschlafen. Zwar nur bis zwei oder drei Uhr Nachts, aber immerhin!

LIEBLINGSMOMENT FÜR MICH

Weil wir hier vier Erwachsene sind und die beiden großen Kinder ganz verrückt nach Simon und Alwin sind, hat eigentlich ständig jemand die beiden bespaßt. Ich konnte deshalb am Morgen immer mal ein paar Minuten im Bett liegen bleiben und durchatmen.

INSPIRATION DER WOCHE

Leider ist Anfang der Woche ein Onkel aus der Familie meines Mannes verstorben. Bevor wir die Nachricht bekamen, war ich knatschig mit meinem Mann, weil ich den Abend vorher alles alleine erledigen musste mit den Kindern und mich das nervte.

Als ich dann von dem Tod des Onkels erfahren habe, wurde mir schlagartig wieder bewusst wie kurz und schnell das Leben eigentlich ist. Warum also wegen solchen Nichtigkeiten wie Windeln wechseln oder in’s Bett bringen aufregen?

Ja, leider ist die Inspiration dieser Woche nicht besonders schön, aber es rüttelte mich wach. Man sollte sich viel mehr über sie positiven Dinge im Leben erfreuen und nicht nachtragend wegen Kleinigkeiten sein. Dafür ist die Zeit zusammen viel zu kostbar!

Sonnige Grüße.

Mehr fünf Freitagslieblinge gibt es bei Berlinmittemom.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.