Haferflockenburger

Jaaaaahahhahahahaaa ich weiß! „Iiihhh Haferflocken“ werden sich nun ganz viele Leute denken, aber euch sei gesagt; Dieses Rezept war eines der ersten, die ich ausprobierte als ich anfing mich vegetarisch zu ernähren. Vorher konnte ich nicht viel mit Haferflocken anfangen, aber diese Burger haben mich überzeugt!
Gefunden habe ich es auf chefkoch.de allerdings ist es mittlerweile verschwunden.

Haferflocken Burger.

Haferflocken Burger.


Zutaten für etwa 6 Haferflockenburger:
– 240gr Haferflocken
– 450ml Gemüsebrühe
– 1 Zwiebel
– 6 Scheiben Schmelzkäse
– Ein EL Senf
– Etwas Öl
– Verschiedene Kräuter nach Wahl
– (Kräuter)Salz & Pfeffer
– Salatblätter
– Tomaten
– Gewürzgurken
– Ketchup (Senf, Mayo, diverse Dips – was man eben mag. Mittlerweile mache ich gerne eine Sour Creme.)
– Burgerbrötchen
– Alles was man sonst noch auf einem Burger haben mag.

Zubereitung:
Die Zwiebel klein schnibbeln und mit etwas Öl in der Pfanne andünsten. Sind die Zwiebeln glasig (oder leicht braun), gibt man die Haferflocken und Brühe dazu. Die ganze Masse solange kochen und rühren bis ein dicker Brei entsteht (und es schwer wird die Masse zu rühren).
Den Topf vom Herd nehmen und die Masse mit Salz und Pfeffer würzen, anschließend die Kräuter und den Senf unterheben. Das Ganze etwas abkühlen lassen und schließlich mit feuchten Händen 6 Bratlinge formen.
Tipp: Wenn ihr die Bratlinge schon in der Früh macht, legt sie einige Stunden in den Kühlschrank, dann werden sie fester.
Anschließend mit etwas Öl in einer Pfanne, von beiden Seiten, gold/braun braten. Wenn man den Bratling umdreht, am besten eine Scheibe Käse drauflegen.
Sind die Bratlinge fertig gebraten, empfehle ich die Burgerbrötchen kurz in den Ofen oder Toaster zu geben, dann die Bratlinge drauf geben und nach belieben belegen.

Dazu mache ich gerne Kartoffelecken  (gerade in Verbindung mit der Sour Creme unglaublich lecker). Natürlich gehen auch Pommes, Kroketten oder einfach Kartoffeln. Als Beilage noch ein gemischter Salat (zB Tomaten, geriebene Möhren, Gurke und Kopfsalat).

Guten Appetit!

Simon hat mit ca 1,5 zum ersten Mal die Haferflocken Burger gegessen und hat ordentlich zugelangt.
Ich habe ihm eine Hälfte des Brötchens klein geschnitten und ebenso einen Haferflockenpatty. Dazu habe ich ihm Saure Gurke und Tomate auf den Teller gelegt.

Sonnige Grüße.

Ein Gedanke zu „Haferflockenburger

  1. Pingback: Wochenende in Bildern - Wir brauchen nichts mehr (20./21.08.'16) - S☼nnenshyn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.