Tag-Archiv | blogparade

Blogparade: 29 Fakten über mich

Vor fast genau drei Jahren habe ich ein „50 verschiedene Fakten über mich“-Video auf YouTube gemacht und neulich habe ich bei Mama geht online gesehen, dass sie etwas ähnliches auf ihrem Blog veröffentlicht hat.

Sie machte bei der Blogparade von Stylepeacock mit und das mache ich nun auch. Es geht darum, so viele Fakten über sich aufzuschreiben, wie man am nächsten Geburtstag alt wird. Bei mir also 29 verschiedene Fakten. Viel Spaß!

DIE FAKTEN
Weiterlesen

Blogparade: Schwangerschaftsdemenz und äh … dingens … Stilldemenz!

Nätty von Bilderbuchbaby hatte eine ganz fabelhafte Idee für eine Blogparade. Nämlich das Thema „Schwangerschaftsdemenz und äh … dingens … Stilldemenz!„. Ja, das gibt es wirklich und auch ich bin davon tatsächlich betroffen!

ALLES HUMBUK?
Ich habe diese Sache mit der Schwangerschaftsdemenz immer für absoluten Schwachsinn gehalten. Ebenso wie Heißhunger und dass man kurz nach der Entbindung die Schmerzen vergisst. Bis auf letzteres, kannte ich auch alles nicht aus der ersten Schwangerschaft.
Beim Stillen sah das damals schon anders aus. Das witzige daran ist, ich weiß dass mir ständig Dinge entfallen sind, ich kann mich nur nicht mehr daran erinnern. Oh, Hallo Stilldemenz! Es war nie etwas gravierendes; So habe ich immer an meine Schlüssel gedacht, ich habe immer den Herd ausgemacht und mein Kind habe ich auch nirgendwo vergessen (im Gegensatz zu meinem Hund, aber das ist über 10 Jahre her und ich habe sie wieder abgeholt und sie wurde dennoch glücklich und alt!).
Also merkte ich damals schon; Schwangerschafts- und Stiilldemenz scheint es doch zu geben.

Blogparade: Schwangerschaftsdemenz und äh … dingens … Stilldemenz! (Bildrechte: Bilderbuchbaby.com)

Blogparade: Schwangerschaftsdemenz und äh … dingens … Stilldemenz!
(Bildrechte: Bilderbuchbaby.com)


Weiterlesen

Blogparade: #MyRealKitchen – Zeigt eure Küche

„Huch? Was ist denn das komisches?“ Werden sich jetzt bestimmt viele Fragen. Und was hat die Küche mit Kindern zutun?
Oh eine ganze Menge!

Frida von 2kindchaos hat in ihrer Blogparade dazu aufgerufen doch mal zu zeigen wie eine Küche in echt aussieht! Nicht dieses tolle, immer geschruppte, blitzblanke Gedöns, bei denen man den Zitronenduft durch’s Foto riecht.
NEIN!
Frida möchte den Dreck, den angeklebten Spinat, die Reste auf dem Boden, das Geschirr welches sich stapelt. Und das wird sie bekommen!

KEINE SPÜLMASCHINE
Für viele der absolute Alptraum, für mich ganz normal; Unsere Küche hat keine Spülmaschine. Immer wieder nehmen wir uns vor eine zu kaufen, aber so richtig motiviert sind wir dann doch nicht.
Na ja und so stapelt sich auch gerne mal das Geschirr. Ich spüle auch äußerst selten, das macht meistens mein Mann. Als Dank, weil ich koche. Süß nicht? 😉
Aber wenn er auch mal keine Lust hat, dann sieht es so aus:

Geschirr vom Mittagessen und Waffeln backen.

Geschirr vom Mittagessen und Waffeln backen.


Weiterlesen

Blogparade – Wer bin ich und was mache ich hier?

Endlich habe ich mal wieder eine Blogparade gefunden, bei der mich das Thema interessiert. Lisa von geborgen und geliebt ruft dazu auf dass sich die Blogger doch mal vorstellen sollen/können.

Ich habe zwar eine „Das bin ich“-Kategorie, aber die ist (absichtlich) recht kurz gehalten. Wer also Interesse daran hat etwas mehr über mich, den Blog und den Namen dahinter zu erfahren, der ist bei dieser Blogparade genau richtig.
Weiterlesen

Blogparade – Mein Brief an mich

Liebe Chrissy,

du bist zum ersten Mal Mutter geworden und nebst deinen eigenen Sorgen die dich plagen, wird es allerhand Ratschläge von vielen Seiten geben.
Dir wird geraten werden Stillzeiten einzuhalten, damit dein Sohn  nicht ständig an deiner Brust hängt. Selbst die Kinderärztin rät dir dazu, dein Kind im vier Stunden Rhythmus zu stillen. Denn sonst bekommt er Bauchschmerzen. Das willst du auf keinen Fall verantworten, deshalb wirst du auf die Ärztin hören und wochenlang versuchen die Zeiten einzuhalten. Du wirst nach der Uhr gehen und jede Stilleinheit penibel aufschreiben „Du kannst nicht schon wieder an die Brust. Die vier Stunden sind noch nicht vorbei.“ wirst du dich immer wieder sagen hören.
Weiterlesen