Das Wochenbett – Fast abgeschlossen 

Mittlerweile ist der Kleine schon fünf Wochen bei uns und somit ist das Wochenbett fast abgeschlossen.

Kuschelzeit im Wochenbett.

Kuschelzeit im Wochenbett.


ALLGEMEINES WOHLBEFINDEN

Es geht mir richtig, richtig gut! Natürlich strengen manche Tage an, aber ich bin so gut wie beschwerdefrei. Keine Rückenschmerzen mehr, keine Kopfschmerzen, keine Bauch- und/oder Unterleibschmerzen, keine Erschöpfung. Von der Geburtsverletzung bekomme ich gar nichts mehr mit.

Hin und wieder habe ich noch das Problem mit plötzlichen Schweißausbrüchen. Das kommt meistens dann, wenn ich mich noch etwas übernehme.

ENDLICH kann ich Alwin im Tuch tragen. Täglich sitzt er für einige Minuten oder sogar für eine Stunde im Tuch und schläft fröhlich vor sich her. In der Zeit kann ich Essen vorbereiten, die Wäsche machen oder eine kleine Runde spazieren gehen. Dank der vielen Hilfe auf Twitter bin ich nun auch richtig sicher im Umgang mit den Tragetüchern. Eine Beratung hätte ich dennoch gerne.

Wie gesagt gibt es manche Tage die etwas schlauchen. Wenn die Nacht schlecht war und grundsätzlich beide Kinder anfangen zu heulen, dann heißt es „Ruhe bewahren“. Komischerweise gelingt mir das ganz gut. Hoffentlich behalte ich die starken Nerven. Am besten ist es dann immer wenn ich mit beiden nach draußen gehe.

Momentan habe ich leichten Haarausfall, aber auch das hält sich (noch) in Grenzen. Ich hoffe natürlich dass das so bleibt.

Meine Haut ist seit der Schwangerschaft viel besser geworden und ich sehe wieder gepflegter aus. Sofern man von den Schatten unter den Augen absieht.

Das Gewicht hat sich nicht groß verändert. Ich wiege immer noch weniger als vor der Schwangerschaft, aber es stagniert momentan. Bei 1.72 übrigens 81kg.

DER WOCHENBETTEHEMANN

Tjoa, leider muss der Mann wieder auf Arbeit und ich bin mit beiden Kleinen alleine Zuhause. Das Gute ist, Stephan ist abrufbereit und er versucht meistens gegen Mittag Feierabend zu machen.

Nach wie vor kümmert er sich um Termine, weil ich damit total überfordert bin. Klingt bescheuert, aber ich kann mir partout nicht merken was alles anliegt und wo wir wann hin müssen.

Das Kochen übernimmt er am Wochenende (er hat da echt eine Leidenschaft entdeckt!) und manchmal auch unter der Woche, wenn ich es nicht schaffe.

Trotz der Arbeit gibt er sich weiterhin die beste Mühe für mich und die Kinder da zu sein und nimmt mir immer noch sehr viel Arbeit ab.

BALD IST DAS WOCHENBETT OFFIZIELL ZU ENDE

Man sagt das Wochenbett geht sechs bis acht Wochen. Gefühlt ist es für mich vorbei gewesen als der Mann wieder arbeiten gegangen ist. Aber der richtige Abschluss ist für mich erst dann komplett wenn die Nachsorge bei der Ärztin geschafft ist.

Ich bin guter Dinge, denn der Wochenfluss ist vorbei und die Verletzung macht sich nicht mehr bemerkbar. Ich habe auch keine Schmerzen mehr, wenn Alwin über Nacht auf meinem Bauch liegt.

Sobald ich bei der Ärztin gewesen bin (Anfang November) und das ok von ihr bekomme, werde ich mit der Rückbildung anfangen. Auch dieses Mal habe ich mich gegen einen Kurs entschieden und mache das alles lieber alleine Zuhause.

Ich bin im Moment einfach rundum glücklich und hoffe auf positive Rückmeldung von meiner Ärztin.

Sonnige Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.