Wochenende in Bildern – Kindergeburtstag und Hausbesuch (02./03.09.)

Endlich ist der September und somit auch der Herbst da! Beides startete auch ausgezeichnet, mit Simons ersten Kindergeburtstag und Alwins Ausflug auf die Walberla.

Feld und Kind.
Wie schön!


SAMSTAG 02.09.

Wie so häufig startet der Samstag ruhig. Die Männer gehen Brötchen, Brezel und Croissants kaufen, während ich das Frühstück vorbereite.

Ein bisschen ungesundes, gesundes und Leckereien.

Simon wünscht sich seit einigen Tagen ein Teleskop. Da wir leider keines haben, kam der Mann auf die Idee den Sternenhimmel anzumachen und Simon durch ein Rohr schauen zu lassen. Das fand der Große total klasse. Alwin schlief derweil seelenruhig neben mir ein.

„Noch ein Stern, Mama!“, rief Simon voller Begeisterung.

Nach dem Mittagsschlaf von Alwin und mir, gibt es Nudeln mit Tomatensoße, die der Mann zubereitet hat. Anschließend fährt er mit dem Babymann in die Fränkische Schweiz, um auf die Walberla zu wandern. Simon und ich gehen derweil auf Simons ersten Kindergeburtstag. Ich fürchtete schlimmes, da er keinen Mittagsschlaf gemacht hatte und allgemein nicht so gerne mit anderen Kindern spielt, aber er hatte viel Spaß. Beim Topfschlagen, Eierlauf und Pinata ziehen, hat er sogar mitgemacht.

Es gab viele Süßigkeiten. Davon bin ich kein Freund. Vor allem nicht, von so viel Kleinkram. Ebenso dieses ganze kleine Plastikspielzeug, welches nur rumfliegt. Aber was solls, die Kinder hatten alle Spaß und das zählt.

Nach Kaffee und Kuchen ging es nach draußen.
Zum Glück!

Simons Ausbeute.

Meanwhile auf der Walberla.

Alwin mein kleiner Tüftler! ❤

Wir sind vor dem Mann wieder Zuhause. Simon verputzt einen riesen Teller Nudeln und wir gehen anschließend in die Wanne. Wenig später trudeln die anderen beiden ein. Beim gemeinsamen Abendessen erzählt jeder von seinem Nachmittag. Der Große schläft schnell ein und auch Alwin geht eine Stunde später ohne Probleme in die Falle.

SONNTAG 03.09.

Unser Sonntag startet träge. Alwin hat nicht ganz so gut geschlafen und deshalb bekam ich ebenfalls nicht viel Schlaf ab.

Stephan und Simon spielen nach dem Frühstück etwas Excel. 😉

Ein wunderschönes Haus.

Eigentlich möchte der Mann mir einen freien Sonntag verpassen, aber dann liegen noch zu viele Dinge im Haushalt an. Während er die Sachen mit den Kindern erledigt, komme ich etwas dazu für die Woche zu kochen.

Es kocht und brutzelt.

Bis es schließlich geschafft ist.

Für die Woche gibt es:

– Kartoffeln mit Gemüsetalern (bestehend aus Möhren und Kohlrabi)

– Gnocchi in Tomaten-Paprika-Soße (2 Tage)

– Gemüse-Nudelauf

Da wir vor haben einen Tag essen zu gehen, passt es!

Die Männer haben derweil Simons Schlafgemach erweitert.

Simon und ich spielen über zehn Runden Uno. Er gewinnt meistens.

Spontan fahren wir zum Haus und spazieren dort etwas herum.

Feld und Kind.
Wie schön!

Wie lange unsere Aussicht wohl bleibt, ehe hier auch Häuser gebaut werden?

Im Haus werden Leitungen gelegt. Wuhu!

Wir kommen spät nach Hause. Während der Mann und der Große Abendessen, lege ich Alwin hin.

Ein schönes, ruhiges Wochenende geht zu Ende.

Sonnige Grüße.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.