Wochenende in Bildern – Lego und Schnee (14./15.01.’17)

An diesem Wochenende hatten wir einiges geplant, vieles in die Tat umgesetzt, aber dann war es doch irgendwie ruhiger als gedacht.

Walberla in der Fränkischen Schweiz.


SAMSTAG 14.01.

Das Wochenende startet mal wieder etwas später. Um halb 10 gibt es Frühstück. Mit Aufbackbrötchen. Nuja, waren jetzt nicht der Hit.

Beim Essen mag Simon nun immer eine Kerze anmachen. Finde ich schön.

Auf der Suche nach einer Aufbewahrungsmöglichkeit für die zahlreichen Kisten im Kinderzimmer, klappern wir Spiel- und Möbelmärkte ab.

Leider finden wir nirgendwo was passendes.

Wieder Zuhause ist Simon so müde, dass er sich gleich in’s Bett legt. Der Mann macht derweil Pizza für uns.

Veggiepizza ausm Tiefkühlfach.
Darf auch mal sein.

Anschließend bereite ich das Chili für den Sonntag vor.

Das Chili brodelt fleißig vor sich her.

Uuuuuund ein bisschen Entspannung für Mutti.

Zelda Ocarina of Time für den 3DS.

Eigentlich wollte ich mir am Abend die Haare färben, aber da hat doch glatt einer die Farbe aus der Packung geklaut. Tja, fiel mir zu spät auf.

Also schaute ich was die Männer so gebaut haben.

Wieder einige Schritte weiter.

Nach dem Abendessen gehen wir alle in die Falle. Bis Simon schläft (was sehr lange dauert), danach schleichen wir uns nochmal raus.

Während Simon und Alwin im Bett schlafen…

Seelig schlummert das Baby.

Darf ich auch was aus dem Lego Technic Set zusammenbauen!

Ich darf mitmachen. Yipieh!

SONNTAG 15.01.

Der Sonntag startet gewohnt gemütlich.

Das übliche Frühstück.

Anschließend muss ich mein Legozeug noch fertigstellen.

Nur noch ein paar Schritte…

Mein Bauteil passt perfekt zu den anderen!
Dem Himmel sei Dank!

Zum Mittag gibt es das vorbereitete Chili.

Chili beziehungsweise Pfundstopf.

Für den Nachmittag planen wir spontan in die Fränkische Schweiz zu fahren.

Wieder mit dem Schlitten unterwegs.

Und mit dem Tuch.

Die schöne Schneelandschaft genießen.

Papa und Simon wollen den Berg runterrodeln.

Im Auto noch schnell gestillt, wartet Alwin auf Papa und Simon.

Wo sind die beiden bloß?

Das Tragetuch sieht derweil aus wie Sau…

Nachdem wir alle durchgefroren sind und uns nette Menschen auf dem Parkplatz anschieben mussten, damit wir vorwärts kommen, gibt es einen kleinen Snack.

Leckerschmecker!

Zuhause gehen Papa und Simon gleich in die Wanne. Ich gebe Alwin dazu, nehme ihn nach rund zehn Minuten wieder raus und plansche anschließend auch noch mit Simon, ehe es Abendbrot gibt und wir langsam in die Falle verschwinden.

Alles in allem wieder ein sehr schönes Wochenende, auch wenn ich es nicht geschafft habe meinen Baum zu basteln. 😉

Sonnige Grüße.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.