Wochenende in Bildern – Gemütlichkeit (15./16.09.’18)

Am Samstag galt es wieder viel fürs Haus zu erledigen. Am Sonntag lümmeln wir uns durch den Tag.

Das macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch das Selbstbewusstsein.

SAMSTAG 15.09.

Am Morgen fahren wir endlich unsere Gardinen abholen. Gehen anschließend im Möbelhaus essen und besuchen, klar, einen Baumarkt.

Am Möbelhaus gibt es für die Kinder viel zu entdecken. Eine Hüpfburg, ein Feuerwehrauto, ein Rettungswagen, ein Hubschrauber und ein kleines Boot vom DLRG.

Hüpfburg vom Bayerischen roten Kreuz.

Mal wieder ein Feuerwehrauto bestaunen.

Vorne sitzen. Spannend!

Danach geht es weiter zum Baumarkt.

Der Kleine weiß was gekauft werden muss.

Der Große putzt das Auto, während Papa tankt.

Wieder Zuhause kümmer ich mich um die Fenster (Haha, was ein Witz bei Kindern), während der Mann die Gardinen aufhängt. Die Kinder springen derweil im Garten rum.

Alles draußen was man in der Garage so findet.

Bis zum Abend bleibt Simon draußen, während Alwin irgendwann mit Papa eine Eisenbahn aufbauen geht.

Nach dem Abendessen spielen dann alle drei Männer noch damit, während ich für das Frühstück decke, den Garten wieder aufräume und ein paar Minuten Ruhe genieße.

Die Mäuse schlafen bereits um kurz vor 20 Uhr ein. Der Mann und ich widmen uns dem Sideboard.

Es beginnt…

Ich lerne; Das ist kein Side-, sondern ein Highboard. Fast fertig!

Der Mann räumt noch zusammen, denn den Rest machen wir Sonntag.

SONNTAG 16.09.

Am Vormittag bereiten Simon und ich Muffins und das Mittagessen vor.

Spontane Ideen sind meist die Besten.

Nach kurzer Zeit sind die Schokomuffins schon fertig.

Anschließend wird das Mittagessen vorbereitet.

Klöße mit Schnitzel und Brokkoli.

Die Kinder springen wieder im Garten umher, ich räume die Küche weiter ein. Als der Mann sich um die Schubladen für das Highboard kümmern möchte, kommen ihm beide zur Hilfe.

Das macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch das Selbstbewusstsein.

Der weitere Tag vergeht irgendwie zwischen Bücher anschauen, im Garten sein, Muffins essen, putzen, Spiegel anbringen und Haare schneiden.

Auf das Abendbrot hat der Große keinen Hunger. Stattdessen möchte er lieber gleich ins Bett. Dementsprechend schnell schlafen die Kinder dann ein.

Ein ruhiges Wochenende, welches auch mal sein darf, geht zu Ende.

Sonnige Grüße.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei Susanne von Geborgen Wachsen.

2 Gedanken zu „Wochenende in Bildern – Gemütlichkeit (15./16.09.’18)

    • Ja, sowas darf definitiv auch mal sein. 🙂

      Hrhr, der macht das soooo gerne an der Tankstelle. Porentiefreine Fenster haben wir. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.