Wochenende in Bildern – Vorwärts im Haus (17./18.11.’18)

Am Samstag haben wir jede Menge Erledigungen machen können, die wir dann am Sonntag „verarbeitet“ haben.

Es wird wieder gewerkelt.


SAMSTAG 17.11.

Wir starten zwar sehr früh (06:00 Uhr) ins Wochenende, aber dennoch ist es entspannt. Die Kinder verschwinden erst mal im Spielzimmer und beschäftigen sich alleine, ehe es Frühstück gibt.

Wir messen verschiedene Dinge aus, um im Haus vorwärts zu kommen. Unser Ziel: Holz für die erste Garderobe, eine Duschkabine bestellen und endlich ein Regalsystem für das Kinderzimmer.

Den ersten Teil schaffen wir schnell.

Auch das Holz und Zubehör für die Gaderobe bekommen wir im Baumarkt. Anschließend geht es weiter zum Möbelhaus.

Eine Spielecke gleich am Eingang. Tolle Idee….

Auch hier werden wir schnell fündig, holen nur das Regalsystem und ziehen weiter.

Danach gilt es noch was für Babys Ankunft zu kaufen. Jedes der Kinder hat seinen eigenen „Geburtsstrampler“.

Eisbären für das Dezemberbaby.

Total spontan halten wir noch im Radladen und kaufen dem Großen sein erstes Fahrrad. Auf dem Heimweg gehen wir noch königlich schmausen. Zuhause gehen die Kinder sehr schnell ins Bett und schlafen bereits nach kurzer Zeit ein.

SONNTAG 18.11.

Auch der Sonntag startet gemütlich. Die Kinder schlafen bis kurz nach sieben und gehen dann erst mal wieder spielen.

Nach dem Frühstück verschwinden der Mann und der Große nach draußen. Simon möchte Fahrrad fahren lernen und außerdem müssen noch Winterreifen aufs Auto.

Alwin und ich sind derweil im Kinderzimmer beschäftigt. Wir räumen alles in Kisten und sortieren fleißig aus. Es wird gesaugt und gewischt, damit wir später das Regal aufstellen können.

Schon lange ist mir das Zimmer ein Graus. Alles fliegt offen in Kisten/Kartons rum. Es ist immer unordentlich.

Zwischendurch muss immer wieder Zeit für ein Buch sein.

Alwin entdeckt seine Buchliebe.

Und dann findet man immer wieder interessante Sachen.

Später machen wir das Mittagessen. Der Kleine hilft mir beim Kartoffeln schälen und futtert schon einiges an Möhren weg.

Stephan und Simon kommen wieder und der Große erzählt aufgeregt vom Fahrrad und Reifenwechsel. Es ist kaum auszumachen was ihm mehr Spaß gemacht hat.

Typisches Sonntagsessen und tolle Gespräche. Was eine Idylle!

Der Mann verschwindet mit dem Kleinen in die Falle zum Mittagsschlaf. Simon und ich spielen ein bisschen am Tablet. Danach basteln wir noch etwas.

Gibt es Menschen, die schöne Sterne malen können?

Am Nachmittag gibt es Kekse, ehe wir nach oben gehen und das Regal aufstellen. Der Kleine hat auch schon den Hammer bereit.

Regal aufbauen und alle helfen.

Obwohl noch Schubladen und Türen eingebaut werden sollen, ist der Große übereifrig beim Einräumen.

Simon hat schon aufgeräumt!

Gegen 18 Uhr gibt es Abendessen. Eine Stunde später gehen die Krümel in die Falle. Nach nicht mal einer halben Stunde schlafen beide ein. Der Mann und ich können den Abend in Ruhe ausklingen lassen.

Sonnige Grüße.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.