Wochenende in Bildern – Ein bisschen hier, ein bisschen da (02./03.06.’18)

Auch dieses Wochenende stand ganz im Zeichen des Wohnung ausmistens und im Zeichen der Kinder. Endlich konnte ich Simon überraschen.

Simon im Freibad. Ein Traum geht in Erfüllung.

SAMSTAG 02.06.

Das Wochenende startet früh. Beide Kinder springen aus dem Bett und kuscheln sich zu Papa auf das Sofa, der gegen 5 Uhr einen Anruf bekam. Bereits um kurz nach 7 frühstücken wir. Für unsere Verhältnisse ist das sehr früh.

Ich komme am Vormittag noch dazu etwas Schlaf nachzuholen, während die Männer unseren Schlafzimmerschrank abbauen.

Gegen halb 12 gibt es dann leckeres Linsencurry nach Sally.

Indisches Linsencurry.

Der Mann legt sich mit dem Kleinen hin, während der Große und ich nach Ewigkeiten wieder mal eine Runde Minecraft spielen.

Durchs Meer schwimmen.

Nachdem der Mann mit den Kindern verstecken gespielt hat (wann verstehen Kinder eigentlich das Prinzip?), gehe ich mit Alwin eine Runde raus. Simon ist nicht zu begeistern und deshalb bleibt Papa mit ihm Zuhause.

Wieder zurück freuen sich alle über das mitgebrachte Eis. Während die Kinder dann im Kinderzimmer spielen, räume ich noch etwas die Küche aus und stelle fest, dass bei der nicht vorhandenen Ordnung ständig Lebensmittel verschwendet werden. Das ändert sich zum Glück nach dem Umzug.

Die Kinder gehen nach dem Abendessen in die Falle und ich lese etwas in dem tollen Buch, während der Mann den Sound an meinem Laptop repariert.

Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn – Teil 2.

SONNTAG 03.06.

Die Nacht war wieder recht kurz. Die Kinder sind bereits um kurz nach 6 munter.

Erst mal mit dem Tiptoi spielen.

Nachdem Frühstück bekommt der Mann einen Anruf und kümmert sich um die Arbeit. Ich fange derweil an das Etagenbett abzubauen.

Ein bisschen was schaffe ich.

Die Kinder sind derweil total begeistert von längst vergessenen Spielzeug. Vor einiger Zeit räumte ich einiges in Kisten und verstaute es außer Sichtweite. Stundenlang waren beide dann damit beschäftigt das neu entdeckte Spielzeug zu inspizieren. Genug Zeit um in Ruhe rumräumen.

Wir essen früh zu Mittag.

Spaghetti mit Tomatensoße.

Und dann kann ich endlich den Großen überraschen! Während sich Papa mit Alwin zum Mittagsschlaf hinlegt, fragt Simon ob wir Minecraft spielen können. Ich sage ihm, dass ich gerade seine Schwimmflügel in den Rucksack geräumt habe. Dieser Blick! „Wir fahren ins Schwimmbad!“ ruft er aufgeregt. Dann sieht er die Decke „Warum hast du eine Decke mit Mama?“, „Weil wir nicht einfach ins Schwimmbad fahren, sondern ins Freibad“, dann gibt es kein Halten mehr. Seit Oktober (!) wünscht er sich ins Freibad zu gehen. Er hatte vor Freude Tränen in den Augen.

Endlich im Freibad. Ein Traum geht in Erfüllung.

Total kaputt kommen wir nach einigen Stunden wieder nach Hause. Wir beide hatten sehr viel Spaß und hoffen auf baldige Wiederholung.

Der obere Teil ist bereits komplett abgebaut.

Zuhause wartet dann Kuchen auf uns. Der Mann und ich räumen noch ein bisschen rum, ehe es Abendbrot gibt und die Kinder ins Bett fallen.

Sonnige Grüße.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.