Wochenende in Bildern – Endlich wieder Zuhause (07./08.01.’17)

Wir sind endlich wieder Zuhause und genießen ein ruhiges Wochenende mit den Weihnachtsgeschenken und einem Spaziergang mit Schlitten.

Kaltes Wochenende.

SAMSTAG 07.01. 

Ganz gemütlich starten wir in den Tag. Erst gegen neun Uhr wird Simon wach und bis wir alle zum Frühstück am Tisch sitzen, ist es um zehn.

Kaum gegessen, widmen sich der Mann und der Große ihrer neuen Leidenschaft; Lego Technic.

Ordnen und sortieren.

Irgendwann haben wir es dann geschafft den Wocheneinkauf zu erledigen und Mittagessen vorzubereiten.

Das übliche am Wochenende; Vegetarisches Schnitzel mit Kartoffeln und Brokkoli.

Zwischendurch ein bisschen Wäsche machen.

Während der Mann und Simon Mittagsschlaf machen, räume ich im Kinderzimmer rum. Alwin spielt derweil mit dem Trapez.

Alwin und das Spieltrapez.

Ich finde beim Spielzeug ausmisten ein bisschen Kram für Alwin.

Kleine, flinke Finger möchten das Babyspielzeug.

Simon und Papa schaffen einiges bis zum Abendessen.

Einiges geschafft.

Zum Abendbrot gibt es heute ein paar Eier. Wir möchten Simon nämlich Brot schmackhaft machen und hoffen er isst nicht nur Kellogs. Zunächst mag er aber sein restliches Mittagessen verdrücken.

Leckeres Abendbrot und Simon verlangt keine Kellogs! Yipieh!

Eigentlich hatte ich mir für den Samstag einiges vorgenommen. Ich wollte viel mehr ausmisten und das Kinderzimmer schöner machen. Aber Alwin steckt mitten in einem heftigen Schub und somit ist viel Nähe angesagt. Zwar kümmert sich der Mann sehr viel, aber ich bin dann doch zu erschöpft und meine Pläne in die Tat umzusetzen.

SONNTAG 08.01. 

Auch am Sonntag startet der Tag erst gegen neun Uhr. Simon springt mittlerweile nicht gleich auf, sondern kuschelt noch gerne im Bett herum. Gehen zehn Uhr gibt es wieder Frühstück.

Leckeres Frühstück mit Ei.

Draußen liegt ein bisschen Schnee. Noch während ich für Alwin Sachen suche, übt er wieder fleißig das Köpfchen zu heben.

Übung macht den Meister.

Die Großen bauen wieder weiter.

1, 2, 3, ganz viele Räder.

Draußen haben wir viel Spaß.

Papa zieht den Schlitten. Zum ersten Mal sitzt Simon drauf und kriegt das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht.

Schneegleise.

Alwin schlummert derweil im Tuch.

Ich genieße die Aussicht.

Am Kanal geht es eisig zu.

Wieder Zuhause bereiten Simon und ich das Mittagessen vor.

Simon hilft mir fleißig.

Ich nutze die Ruhe vor dem Baby und bereite gleich die Suppe für den morgigen Tag vor.

Gemüsesuppe mit Kürbis und Pastinaken.

Das Mittagessen: Kartoffelbrei mit Blumenkohl und Ei.

Nach dem Mittagsschlaf gibt es noch ein paar Naschereien.

Stolle, Baumkuchen und Obst.

Anschließend muss der Mann wieder Haare lassen. Viel zu lange ist das her!

Aufsätze über Aufsätze.

Das Wochenende endet wie so oft; Abendbrot. Badewanne. Yakari (ersetzt mittlerweile Shaun das Schaf). Kuscheln im Bett.
Es tut gut endlich wieder Normalität zu haben.

Sonnige Grüße.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.