Wochenende in Bildern – Frohe Weihnachten (23./24.12.’17)

Dieses Wochenende war natürlich ein ganz besonderes. Weihnachten stand vor der Tür und somit war die Familie einmal mehr im Mittelpunkt.

Frohe Weihnachten!

SAMSTAG 23.12.

Wir besuchten meine Familie und übernachteten derweil im Hotel. Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zu meinen Eltern.

Gleich in der Nähe des Hotels ist der Düsseldorfer Fernsehturm. Für Simon (und meinen Mann) jeden Tag ein Highlight.

Nach dem Mittagessen bei meinen Eltern, machen wir uns noch auf den Weg zu meiner Tante, meinem Onkel, meiner Cousine und Cousin.

Leider herrscht mieses Wetter.

Nachdem wir gefühlt ein halbes Kilo Kekse gegessen und schon Geschenke ausgepackt haben, geht es wieder zurück zu meinen Eltern. Dort wartet nun ein geschmückter Baum.

Sieht seit 30 Jahren gleich aus. Behaupte ich zumindest immer. 🙂

Wir essen (schon wieder!) und fahren dann zurück zum Hotel. Auch hier darf auf das obligatorische Bad nicht verzichtet werden.

Es wird gebadet und der Tag klingt aus.

Die Kinder fallen ins Bett und ich kann mich noch etwas meinem neuen Buch widmen, ehe mir ebenfalls die Augen schwer werden.

Keine außergewöhnlich tolle Lektüre, aber es lässt sich gut lesen.

SONNTAG 24.12.

An diesem besonderen Tag lassen wir es, wie eigentlich schon die ganzen letzten Tage, ruhig angehen.

Ich liebe das Frühstück im Hotel.

Die Kinder laufen nach dem Frühstück etwas durch die Gänge.

Nach dem Mittagsschlaf geht es zu meinen Eltern Essen und dann zu meiner Schwester zur Bescherung.

Vier Kinder und neun Erwachsene feiern gemeinsam Heiligabend.

Meine Nichte und mein Neffe singen und machen etwas Musik für uns. Auch Simon mag das Keyboard ausprobieren.

Simon spielt eine ganze Weile am Keyboard und ist total begeistert.

Geschenke über Geschenke.

Simon möchte gar nicht gehen und noch weiter mit dem Cousin spielen. Doch für uns geht morgen die Reise weiter, zu den Schwiegereltern.

Sonnige Grüße.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.