Wochenende in Bildern – In der Stadt und im Bett (24./25.09.’16)

Letztes Wochenende gab es keinen Beitrag von mir, da ich noch zu sehr mit Babyplüsch und dem Wochenbett beschäftigt gewesen bin. Nun bin ich wieder mehr auf den Beinen und komme auch dazu Bilder zu machen.

Brezelpause.

Brezelpause.


SAMSTAG 24.09.

Während der Mann und Simon am frühstücken waren, beobachtete ich noch ein bisschen Alwin. Hach, ich kann mich nicht satt sehen.

Zum frühen Morgen das Baby beobachten.

Zum frühen Morgen das Baby beobachten.

Nachdem ich ihn gestillt hatte gab es auch für mich Frühstück. Dieses Wochenende nichts besonderes. Toast, Frischkäse, Saftschorle. Aber das kann man auch mal zeigen.

Ganz normales Frühstück ohne Schnick-Schnack.

Ganz normales Frühstück ohne Schnick-Schnack.

Da ich die Umstandsoberteile und Kleider nicht mehr brauche, habe ich sie aussortiert.

Abschied von den Umstandssachen.

Abschied von den Umstandssachen.

Nach Simons Mittagsschlaf gab es noch ein Stück Kuchen. Zu Mittag wollten wir nämlich in der Stadt essen. Mir wurde der Kuchen sogar an’s Bett gebracht.

Kuchen abstellen auf dem trinkenden Baby. Praktisch!

Kuchen abstellen auf dem trinkenden Baby. Praktisch!

Wir fuhren am Nachmittag in die Stadt. Ich fühlte mich fit genug dafür.

Züge anschauen am Bahnhof. Ein MUSS für Simon.

Züge anschauen am Bahnhof. Ein MUSS für Simon.

Alwin schläft derweil im Kinderwagen.

Alwin schläft derweil im Kinderwagen.

Da ich zwischendurch immer Pausen brauche, nutzt Simon die Zeit für eine Brezel.

Brezelpause.

Brezelpause.

Während der Papa zwei neue Jacken einkauft, stille ich den Kleinen und Simon spielt am Motorikwürfel.

Spielen am Motorikwürfel.

Spielen am Motorikwürfel.

Auf dem Rückweg möchte ich endlich wieder Auto fahren und erfreue mich daran.

Nach Wochen traue ich mir wieder zu mit dem Auto zu fahren.

Nach Wochen traue ich mir wieder zu mit dem Auto zu fahren.

Am Abend merkte ich dann doch dass das alles etwas viel gewesen ist. Ich bin kaputt, müde und leichte Schmerzen im Unterleib.
Dennoch war es sehr, sehr schön!

SONNTAG 25.09.

Am Sonntag wollte ich es ganz gemütlich angehen lassen. So kullerten wir vier laaaange Zeit im Bett rum.

Ein rosa Babyjunge.

Ein rosa Babyjunge.

Nebenbei mit Simon ein, zwei, fünf Bücher anschauen.

Nebenbei mit Simon ein, zwei, fünf Bücher anschauen.

Und dann noch ein bisschen Babyplüsch.

Und dann noch ein bisschen Babyplüsch.

Das neue Tiptoi Buch mit den Kinderliedern ist der Hit.

Das neue Tiptoi Buch mit den Kinderliedern ist der Hit.

Damit wir nicht nur das Bett sehen, sind wir irgendwann in das Wohnzimmer umgezogen. 😉

Das alte Legogebilde habe ich abgerissen.

Das alte Legogebilde habe ich abgerissen.

Nur um was anderes komisches zu bauen.

Nur um was anderes komisches zu bauen.

Während der Papa mit Simon noch eine Abendrunde dreht, kann Alwin mal zur Ruhe kommen.
Ich bereite das Abendessen vor und das war es auch schon mit unserem Wochenende.

Sonnige Grüße.

Mehr Wochenende in Bilder gibt es bei Susanne von Geborgen wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.