Wochenende in Bildern – Kuschlig Zuhause (27./28.10.’18)

Auch an diesem Wochenende waren wir wieder Zuhause. Der Mann hat 24h-Dienst und somit waren keine großen Ausflüge möglich. Der Babybauch verlangt ebenfalls nach viel Ruhe.

Ein gemütlicher Spaziergang durchs Dorf.

SAMSTAG 27.10.

Die Kinder schlafen schön lange, bis halb 8 und dementsprechend hat jeder genug Schlaf bekommen. Außer der Mann, denn der hatte die Nacht fast durch gearbeitet.

Nach dem Frühstück legt sich der Mann hin, während die Kinder ihrer neuen Leidenschaft nachgehen: Puzzle lösen. Danach spielen sie oben eine ganze Weile für sich selbst. Bauen Häuser, schieben Kisten durch die Gegend, bauen Zugstrecken, usw. Es ist sehr ruhig und angenehm.

Traktor, Laster, Bagger und Tiere. Alle Puzzle werden gemeistert.

Ich kann Vorbereitungen für das Abendessen treffen.

Kartoffelecken fürs Abendessen.

Zum Mittag gibt es einen Obstteller.

Da kann einer nicht abwarten.

Anschließend wirbeln wir etwas durch das Haus, ehe der Mann sich mit dem Kleinen hinlegt. Simon und ich spielen ein bisschen Lotti Karotti.

Ich hab übrigens gewonnen.

Nach dem Mittagsschlaf und einem Anruf für den Mann, gibt es einen Nachmittagssnack. Dann laufen auch schon weitere Vorbereitungen für das Abendessen. Danach geht es eine Runde raus.

Kuchen, Schokokekse und Alibi-Banane.

Ein Spaziergang durchs Dorf.

Das Neubaugebiet bewundern.

Zum Abendessen gibt es Haferflockenburger mit Kartoffelecken.

Die Kinder verschwinden anschließend in die Falle und der Mann und ich können eeeeeeendlich zocken!

Red Dead Redemption 2. Whuhuuu!

SONNTAG 28.10.

Wir starten ganz gemütlich in den Sonntag mit normalen Frühstück und rumwuselei. Nach dem ich dem Mann die Haare geschnitten habe, vertrödel ich etwas Zeit mit den Nachbarn. Der Große und der Papa streichen den Keller, hängen Schränke auf und scheinen allgemein viel Spaß zu haben.

Der Kleine und ich verbringen mal wieder einiges an Zeit mit Puzzle. Anschließend bereiten wir das Mittagessen vor.

Puzzle. Puzzle. Puzzle.

Kürbissuppe in the making.

Nach dem Mittagessen lege ich mich mit dem Kleinen hin, der Mann arbeitet und der Große spielt etwas Tablet.

Am Nachmittag gibt es wieder einen Snack und für Simon und Papa geht es im Keller weiter. Alwin und ich spielen etwas im Kinderzimmer, ehe ich das Badezimmer sauber mache und dann den Obstteller vorbereite.

Alles wird verputzt.

Am Abend geht es noch lange in die Wanne. Vor allem der Große ist von oben bis unten mit Farbe beschmiert. Nach dem Abendessen fallen die beiden ins Bett. Um 19:30 Uhr ist Feierabend und der Mann und ich können wieder in den Wilden Westen.

Ein unspektakuläres, aber nicht minder schönes, Wochenende geht zu Ende.

Sonnige Grüße.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.