Wochenende in Bildern – Weihnachtsmarkt (01./02.12.’18)

Am Samstag haben wir wieder einige Erledigungen gemacht. Am Sonntag ging es auf den örtlichen Weihnachtsmarkt.

Weihnachtsmarkt im Dorf.

SAMSTAG 01.12.

Die Nacht war, mal wieder, durchwachsen. Ich bin froh, dass beide Kinder nochmal einschlafen und nicht beschließen, dass um 4 Uhr die Nacht zu Ende ist. So kommen wir irgendwann um 8 Uhr rum dazu zu frühstücken. Anschließend plündern die Mäuse das erste Säckchen vom Kalender. Am Vormittag geht es dann zum Möbelhaus.

Simon orakelt anhand des Kalenders übrigens dass das Baby am 13. kommt.

Zeit vertreiben bis alles im Auto verstaut ist.

Auf dem Rückweg erledigen wir noch den Wocheneinkauf und nehmen Essen vom Asiaten mit.

Nach einem leckeren Schmaus, möchte der Große gerne Radfahren. Der Kleine und ich machen es uns derweil wieder gemütlich und schauen Bücher beziehungsweise singen Weihnachtslieder.

Rumlümmeln und Lieder singen.

Zum Nachmittag gibt es Leb-, und Baumkuchen. Danach geht der Mann mit beiden Kindern in den Keller. Ich widme mich derweil den Weihnachtsgeschenken. Leider sind meine zwei Stunden Arbeit umsonst, denn das Programm mag nicht mehr (trotz zwischenspeichern ist alles weg). Also mach ich etwas Hirntraining.

Beschäftigung am Abend.

Nach dem Abendessen gehen die Kinder in die Falle. Sehr kaputt schlafen sie schnell ein.

SONNTAG 02.12.

Der Sonntag startet mit einem leckeren Frühstück, aber leider auch mit viel Regen. Dennoch räumen der Große und der Mann zahlreiche Dinge vom Keller in die Garage.

Dem Regen trotzen.

Der Kleine und ich räumen im ersten Stock etwas auf und saugen Staub. Anschließend machen wir es uns wieder gemütlich.

Schon wieder Bücher. Ich liebe es.

Nach einem leckeren Mittagessen machen wir alle einen Mittagsschlaf und schlendern anschließend auf den Weihnachtsmarkt.

Kloß, Schnitzel und Gemüse. *nom

Der Große fährt mittlerweile sicher alleine.

Der Kleine bevorzugt es geschoben zu werden.

Angekommen auf dem Weihnachtsmarkt.

Uuuuund erst mal Karussell fahren.

Wir plündern den Stand vom Kindergarten und machen uns wieder auf den Rückweg.

Zuhause spielen die Kinder zusammen mit dem Papa mit der Eisenbahn und ich kümmer mich erneut um die Kalender für die Familie. Anschließend gibt es Abendbrot und die Mäuse verschwinden in die Falle.

Sonnige Grüße.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.