Wochenende in Bildern – Wenig Bilder, wenig Aktionen (18./19.11.’17)

Dieses Wochenende war ruhig und erholsam. Trotz dass wir in der Stadt waren und rumgeräumt haben.

Ein ruhiges Wochenende.


SAMSTAG 18.11.

Die Nacht hält nicht lange an, denn schon vor fünf ist Simon wach und hat Hunger.

Da Stephan eh früh einen Werkstatttermin hat und Simon mit wollte, frühstücken die beiden sehr früh und fahren dann los.

Nachdem Alwin und ich gefrühstückt haben, fahren wir spontan in die Stadt.

Warten auf den Bus.

Die Fahrt ist toll. Alwin schaut die ganze Zeit aus dem Fenster und staunt über Bäume, Autos und allerhand andere Dinge.
Wir treffen uns alle in der Stadt und bummeln etwas rum.

Die Kinder spielen zusammen in den Spielecken der Läden.

Nach unserem Bummel fahren wir noch spontan zum Haus. Derweil holen die Kinder Schlaf nach.

Im Haus geht es gut voran. Das ist ein Teil vom Dachgeschoss.

Wieder Zuhause futtern wir die saftigen Schokomuffins vom Vortag.

Schokomuffins. Yummi!

Anschließend lümmeln wir etwas rum, denn alle sind von der kurzen Nacht geschafft.
Ich gönne mir noch ALLEINE ein Bad, ehe es Abendbrot gibt und die Kinder in der Falle verschwinden.

Stephan und ich schauen noch eine Folge Outlander und wühlen uns im Fernweh.

SONNTAG 19.11.

Der Mann frühstückt mit den Kindern, während ich noch eine ganze Weile im Bett lümmel.

Als ich mich dann endlich aus den Bett schäle, müssen die Haare von Stephan mal wieder dran glauben. Anschließend geht er mit den Kindern eine Runde und ich kann meinem Vorhaben, die Küche auszumisten, zumindest teilweise nachkommen.

Nebenbei mache ich noch Mittagessen. Simon durfte sich heute etwas wünschen. Ratet mal!

Exakt, es gibt Klöße. 😉

Mit Alwin spiele ich wenig später mit den Tieren. Ein paar kann er schon auseinanderhalten.

Wo ist die Kuh? Und wo das Schaf?

Wir wuseln allgemein viel durch die Wohnung. Die Küche ist mir ein großes Anliegen, aber ich schaffe nur einen Bruchteil.

Das obligatorische Bad am Abend für die Kinder, ist allerdings auch wichtiger als Vorräte prüfen. 😉

Rumplanschen in der Wanne. Im Endeffekt über eine Stunde lang.

Nach dem Abendessen geht es dann für die Kinder in die Falle. Obwohl wir nichts aufregendes gemacht haben, sind alle müde und schlafen schnell ein.

Sonnige Grüße.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.