Wochenende in Bildern – Alles durchwachsen (23./24.05.’20)

Wochenende in Bildern – Alles durchwachsen (23./24.05.’20)

Diesen Samstag war mit mir nicht viel los. Mir ging es nicht gut und ich verbrachte viel Zeit im Bett und auf dem Sofa. Am Sonntag war hingegen schon wieder etwas mehr los.

Wochenende in Bildern.

SAMSTAG 23.05.

Die Nacht ist bereits um 6 Uhr zu Ende und so beschließt der Mann nach dem Frühstück in den Baumarkt zu fahren. Die Kinder malen derweil und gehen anschließend in den Garten.

Der Mittlere wünschte sich Bowser und Yoshi zum Ausmalen.
Eine Höhle im Garten.
Der Jüngste matscht derweil mit Wasser.
Eine Stärkung für alle.

Während ich noch am Vormittag den Jüngsten schlafen lege, kommt der Mann zurück und mäht mit den beiden Großen den Garten. Mir geht es leider nicht gut. Ich fühle mich schlapp, müde und dünnhäutig.

Der Mann kümmert sich um das Mittagessen. Anschließend gehen die zwei Großen nach oben, der Jüngste spielt etwas für sich und der Mann macht die Terrasse weiter. Ich kann mich ausruhen.

Zwischendurch ein Buch anschauen mit dem Jüngsten.
Auch der Große mag irgendwann etwas vorgelesen haben.
Der Mann arbeitet unermüdlich weiter.
Die 2 Großen verschwinden wieder in den Keller und bauen… Dinge.

Bis zum Abendessen mache ich kaum etwas. Aber genau das sorgt dafür, dass ich mich dann schon wieder besser fühle. Den Jüngsten bringe ich gegen 19 Uhr ins Bett. Die Großen dürfen derweil mit Papa noch Animal Crossing und Spyro zocken.

Der Mittlere liebt Sparx.

Nachdem auch die Großen schnell eingeschlafen sind, bereite ich noch Brötchen für den nächsten Morgen vor. Anschließend gucken wir Gotham weiter.

Brötchenteig für Sonntag.

SONNTAG 24.05.

Das was am Samstagabend noch richtig gut aussah, hat am Sonntagmorgen nicht mehr viel von Brötchen. Zu retten gab es auch nichts und so gab es eben Toastbrot.

Leider sind die Brötchen nichts geworden.

Die 2 Großen verschwinden zunächst wieder in den Legokeller. Der Mann macht die Terrasse weiter und der Jüngste und ich wuseln durchs Haus. Wir machen die Betten, das Badezimmer sauber und legen Wäsche zusammen. Der Große möchte dem Papa schließlich draußen helfen. Da sich der Jüngste selber beschäftigt, setzen der Mittlere und ich Brot- und Baguetteteig an.

Das kann er schon fast ganz alleine.
Der Mann ist mit der Terrasse fertig.
Die Großen spielen draußen.

Während der Mann den Jüngsten schlafen legt, sortiere ich ein paar Klamotten. Anschließend geht es aufs Rudergerät.

Wintersachen kommen auf den Dachboden.
Heute wurde langsam gerudert.

Der Mann kümmert sich anschließend um das Mittagessen und ich um die Brote und das Baguette.

*nomnomnom

Nach dem Essen spielen wir Spiele aus der Spielesammlung.

Am frühen Nachmittag geht es dann wieder mit verschiedenen Fahrzeugen üben.

Bobbycar.
Inliner.
Einzige Pfütze auf dem großen Parkplatz, aber Batman findet sie.

Wieder zurück springen die Kinder noch etwas durch den Garten, bis es Abendessen gibt und es anschließend in die Falle geht.

Sonnige Grüße.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es wie immer bei Große Köpfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.