Was habe ich in der Fotografie gelernt? (April)

Was habe ich in der Fotografie gelernt? (April)

Himmel nochmal, der April ging jetzt aber schnell vorbei! Deshalb heißt es für mich wieder; Was habe ich in der Fotografie gelernt?

Was habe ich in der Fotografie gelernt? (April)

KAMERAVERSTÄNDNIS

Ist es denn zu glauben, dass ich endlich weiß wie man das Serienbild bei der Lady einstellt? Ja Wahnsinn!
Außerdem hat sich herausgestellt, dass man bei der EOS R (und vermutlich auch bei vielen anderen Kameras) ein eigenes Quickmenü erstellen kann.
Oh, was das an Zeit spart!

Was ich wohl noch so finden werde?

FOTOS MACHEN

Ich war im April fast nur mit meinem Macro unterwegs. Meistens auf der Suche nach Blumen, am besten in Kombination mit Insekten. Auch jetzt merke ich wieder eine Steigerung meiner Fotos. In einem extra Bericht, habe ich bereits ausführlich über meine Macro-Erfahrung geschrieben (Mein Weg zur Fotografie – Teil 5 – Die Sache mit dem Macro).
Und in Folge 65.2 sprechen wir Fotolinsen über unsere Erfahrungen.

Auf Bienenfang mit der Kamera.

Außerdem habe ich nun vermehrt versucht meine Kinder mit dem Macro zu fotografieren. Anfangs gestaltete sich das Ganze noch recht schwer und ich bin fernab davon zu sagen, dass ich es jetzt drauf habe, aber ich merke immer wieder dass es besser klappt. Es stellt mich definitiv vor eine größere Herausforderung als mit dem Zoom-Objektiv, aber dafür finde ich die Ergebnisse mit dem Macro schöner (also… sofern alles passt!)

BILDBEARBEITUNG

Es hat sich, wie im letzten Monat, eigentlich nichts getan. Ich saß nicht einmal vor dem Rechner um Fotos zu bearbeiten. Alles was ich auf Instagram hochlade ist auch nur dort bearbeitet.

ZUBEHÖR

In April war ich einigermaßen brav. Lediglich ein Ersatzakku flatterte zu mir.
Okay… Ich habe mir auch einen neuen Kamerarucksack bestellt, aber der wird frühestens im Mai geliefert. Da muss ich mich noch gedulden! Und dieses tolle Buch hat den Weg zu mir gefunden.

Es bietet mir viel Inspiration.

MEINE LIEBSTEN BILDER DIESEN MONAT

Ich habe mir vorgenommen in die Monatsberichte immer ein paar Lieblingsfotos zu setzen.

Asiatischer Hahnenfuß – RF 85mm f2 Macro.
Teichfrosch – RF 24-105mm.
Höckerschwan – RF 85mm f2 Macro.

FAZIT APRIL

Ich bin mal wieder rundum zufrieden. Es gab einiges zu lernen für mich und ich freue mich immer wenn ich neue Dinge an der Lady finde. Fotografisch war vor allem der Höckerschwan mein absolutes Highlight im April!

Sonnige Grüße,
Chrissy

4 Gedanken zu „Was habe ich in der Fotografie gelernt? (April)

  1. Moin Chrissy,
    ich finde es immer wieder spannend, wie du deine Kamera entdeckst und hier darüber berichtest. Oh man, wie oft ich mich darin wieder finde..!
    Das Quickmenu habe ich zugegeben, auch erst recht spät für mich entdeckt, ist aber eine echt tolle Sache, sofern man daran denkt.
    Deine Fotos finde ich übrigens großartig, gerade die Biene und der Frosch – echt toll.
    Ich freue mich schon auf deine nächsten Berichte.
    Viel Spaß weiterhin mit der Lady in Black.
    Gruß Matthias

    1. Hey Matthias!

      Danke für deine lieben Worte. Ich finde es immer beruhigend zu lesen, dass es anderen auch so ging oder geht und ich mich offenbar nicht allzu dämlich anstelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.