Wochenende in Bildern – Vom Wandern und der Notaufnahme (20./21.02.’21)

Wochenende in Bildern – Vom Wandern und der Notaufnahme (20./21.02.’21)

Huiuiui, das letzte Wochenende in Bildern gab es im November letzten Jahres. Jetzt fängt allerdings wieder die Wandersaison für uns an und deshalb soll das WiB nun wieder regelmäßig(er) kommen.

Dieses Wochenende gab es eine Wanderung, Sporteinlagen und einen besuch in der Notaufnahme.

Wochenende in Bildern.

SAMSTAG 20.02.

Bereits in der Woche haben wir für dieses Wochenende eine Wanderung geplant. Voller Spaß und Freude sprangen die Kinder ins Auto und wir fuhren in den Steigerwald.
Nachdem ersten Stück machen wir eine Pause um etwas zu essen. Die Kinder nutzen die Zeit zum balancieren.

Snacken.

Viel weiter kommen wir nicht. Denn die Kinder entdecken eine neue Bleibe zum Spielen. Sie bauen für Käfer, Ameisen, Spinnen und Fledermäuse ein Haus aus Blättern, Moos und Ästen.

Dort drinnen soll es den Tieren gut gehen.
Was leben denn da für Tiere im Stamm?
Als wir weitergehen entdecken wir noch den Mond.
Orientierungshilfe.
Die letzten Meter über und unter Stämme klettern.

Nach einigen Stunden sind wir wieder Zuhause und machen die restlichen Nudeln mit Tomaten-Paprika-Soße warm. Anschließend springen die Kinder in die Badewanne und dürfen danach noch etwas an der Xbox spielen.
Um 19 Uhr geht es in die Falle. Gelesen wird „Räuber Hotzenplotz“.

SONNTAG 21.02.

Wir werfen unsere Pläne für eine weitere Wanderung über den Haufen, da der Mittlere gerne Radfahren lernen und der Große Inliner fahren möchte. Also fahren wir, wie schon so oft, mit Sack und Pack zu unserem großen Supermarktparkplatz.

Zwei Kinder vermissen den Schnee.
Der Jüngste schaut sich das Fahrrad an.

Der Mann übt mit dem Mittleren das Fahrradfahren, der Große dreht seine Runden auf Inlinern, der Jüngste rutscht mit dem Bobbycar umher, ich fotogragiere. Später drehen auch der Mann und ich abwechselnd Runden auf unseren Inlinern. Zum Abschluss spielen wir noch alle zusammen eine Runde Fußball. Oder Handball, je nachdem welches Kind gerade den Ball hat.

Der Große dreht seine Runden.
Und zeigt vollen Körpereinsatz beim Fuß/Hand/Inlinerball.

Und dann passiert es… Der Mann knickt unglücklich um, es gibt einen lauten „KNACK“ und da liegt er mit Schmerzen auf dem Boden. Schnell ist klar, dass wir in die Notaufnahme müssen. Doch vorher erst nach Hause. Die Kinder auf die Toilette packen, was futtern und meine Wanderstöcke holen, damit der Mann einigermaßen laufen kann. Danach geht es für alle nach Erlangen. Den Mann liefern wir vor der Notaufnahme ab, die Kinder und ich gehen in den Park, der zum Glück nicht überlaufen ist.

Mit den Wanderstöcken bis zur Notaufnahme.

Im Park dürfen die Kinder ein bisschen Switch spielen, ehe wir auf einer Wiese fangen und sie danach noch für sich Verstecken spielen.

3 Kinder im Park an einer Konsole. Ihr könnt die Blicke der anderen spüren oder? 😉
Der Jüngste guckt sich Tauben an.
Die beiden Großen spielen verstecken.

Es vergehen einige Stunden bis der Mann wieder raus kommt. Er hat ein Gipsbein, Gehhilfen und für die Woche eine OP gewonnen. Die Kinder kümmern sich ganz liebevoll um ihn. Während ich das Auto hole, lässt der Große den Papa nicht aus den Augen.

Wir kommen spät Zuhause an. Es gibt Tiefkühlpizza für alle, ehe es für die Kinder ins Bett geht. Für heute und die nächsten Wochen etwas anders als gewohnt, aber die Kinder haben Verständnis.

Sonnige Grüße.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es wie immer bei Große Köpfe.

3 Gedanken zu „Wochenende in Bildern – Vom Wandern und der Notaufnahme (20./21.02.’21)

    1. Ganz lieben Dank. Morgen ist seine OP. Dann wird es ihm hoffentlich bald wieder besser gehen. 🙂

      Ja, die sind alle 3 Riesen geworden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.