Bambini Klettersteig – Hirschbachtal Fränkische Schweiz

Bambini Klettersteig – Hirschbachtal Fränkische Schweiz

Viele Kletterer kennen den Höhenglücksteig bzw den Norissteig in der Fränkische Schweiz. Weniger bekannt ist der Bambini Klettersteig, der perfekt für Kinder und Anfänger ist. Und genau zu dem nehme ich euch heute mit.

Ich stehe mit Kletterausrüstung an einem Felsen auf dem Bambini Klettersteig in der Fränkischen Schweiz.
Der Bambini Klettersteig in der Fränkischen Schweiz. Perfekt für Kindern und Anfänger.

Wer sich die Wanderung zum Bambini Klettersteig anschauen möchte, ist herzlich auf meinen YouTube-Kanal eingeladen.

KLETTERN IN DER FRÄNKISCHEN SCHWEIZ

Es gibt einige Möglichkeiten in der Fränkischen Schweiz zu klettern. Kletterhallen, Kletterfelsen, Kletterschulen, etc lassen das Herz höher schlagen. Von Klettersteiganfängerrouten mit Schwierigkeit A oder B bis hin zu E bietet die Region einiges. Selbst der bekannte Höhenglücksteig kann mit der Familie in Anspruch genommen werden, da man die schwierigen Stellen außen vor lassen kann. Der Norissteig wird ebenfalls als kinderfreundlich beworben und geht bis C.
Doch als Kletteranfänger oder mit (kleinen) Kindern bietet es sich erst mal an zum Bambini Klettersteig zu gehen. Dort kann man buchstäblich bodenständig seine Klettersteigausrüstung kennenlernen. In diesem Beitrag geht es genau um diesen Klettersteig – Für Kinder bzw Anfänger.

Ein Schild mit der Aufschrift "Via Ferrata Bambini" - Man sieht ein Kind in Kletterausrüstung an einem Felsen.
Informationen zum Bambini Klettersteig.

VOM PARKPLATZ HIRSCHBACH ZUM BAMBINI KLETTERSTEIG

Wir starten vom Parkplatz Hirschbach.
Es braucht etwas Glück um einen freien Parkplatz zu ergattern. Denn von dort aus geht es nicht nur zum Bambini-, sondern auch zum Höhenglück- und Norissteig. Außerdem bietet die Gegend einiges an Wanderwegen. So ist dieser Parkplatz gut besucht.

Nachdem man etwa 500, 600 Meter durch den Wald gelaufen ist, sieht man schon die ersten Kletterer. Diese befinden sich auf dem Norissteig.

Zum Kinderklettersteig ist es etwas weiter. Ca 2 Kilometer laufen wir durch den Wald, machen ein paar Höhenmeter, vorbei an Feldern und dann wieder durch den Wald. Es gibt zwar keine großartigen Sitzmöglichkeiten auf dem Weg, dennoch haben wir mit den Kindern 2x eine Pause gemacht und ein bisschen was gegessen und getrunken.

Am Ende geht es nochmal ordentlich nach oben, aber dann hat man es endlich geschafft!
Man ist sowohl am Einstieg zum Höhenglücksteig, als auch am Bambini Klettersteig angekommen.

Ein Kinderklettergeschirr, welches auf Sicherheit geprüft wird.
Die Kletterausrüstung anziehen und checken.

VERSCHIEDENE SEKTOREN

Der Bambini Klettersteig bietet verschiedene Sektoren und holt dabei die Kleinsten und Neulinge ab. Bei Sektor 1 und 2 klettert man nämlich noch gar nicht, sondern übt lediglich das ein- bzw umhaken. Die Füße stehen fest auf dem Waldboden und die Arme werden nicht angestrengt. So bekommt man erst mal ein Gefühl für die Karabiner.
Bei Sektor 3 geht es dann ein kleines Stück auf etwa 1 Meter Höhe. Über Eisenstangen muss man einen kleinen Überhang bewältigen und kann sich dann entscheiden ob man über die Leiter nach oben klettert oder lieber aussteigt.
Generell hat man, auch bei den schwereren Routen oft die Möglichkeit auszusteigen.
Bei Sektor 4 geht es noch einen ticken höher und um einen Felsen herum. Schwer ist er nicht, aber man muss sich mit seinen Armen schon etwas anstrengen. Außerdem ist Beinarbeit gefragt.

Ein sieben jähriges Kind konzentriert auf einem Klettersteig.
Der Große bei Sektor III.

Anschließend kann man den großen Klettersteig meistern. Wie bereits geschrieben, gibt es öfter die Möglichkeit auszusteigen oder umzudrehen. Neben Sektor 4 starteten meine Kinder in Richtung der Hängebrücke. Über diese kann man sich entweder ziehen oder balancieren. Kurz darauf besteht die erste Möglichkeit über eine Leiter nach unten zu klettern. Ansonsten geht es weiter über eine kleine Stahlkette und eine Brücke. Wieder besteht die Möglichkeit auszusteigen, weiter nach oben zu klettern oder auf der Ebene zu bleiben.
Der Klettersteig bietet zahlreiche Möglichkeiten für Kinder und Anfänger. Doch sollte man ihn nicht unterschätzen und sämtliche Sicherheitshinweise beachten.

Ein fünfjähriges Kind auf einem Klettersteig. Es versucht auf eine Leiter zu klettern.
Der Fünfjährige klettert weiter nach oben.

Hinweis:
Solltet ihr euch für das Klettern interessieren, dann lasst euch bitte in einem Fachgeschäft über ein Klettersteigset beraten und geht niemals ohne Ausrüstung klettern!

Sonnige Grüße,
Chrissy

Interessante Links:

  • Die verlinkten Seiten sind KEINE Affiliate-Links. Ich habe nichts davon wenn ihr sie anschaut oder darüber etwas bucht/kauft.

Ein Gedanke zu „Bambini Klettersteig – Hirschbachtal Fränkische Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.