Wochenende in Bildern – Pläne ändern sich (16./17.10.’21)

Wochenende in Bildern – Pläne ändern sich (16./17.10.’21)

Dieses Wochenende war einiges geplant. Auf die örtliche Kerwa gehen, Koffer packen und im Flieger sitzen, das schöne Herbstwetter genießen. Aber manchmal fallen alle Pläne ins Wasser.

Im Vordergrund ein roter Busch. Dahinter ein Weiher.
Unser Wochenende in Bildern.

SAMSTAG 16.10.

Während der Mann für seine kommende Reise zum PCR-Test an den Flughafen muss, spielen die Kinder am Vormittag schön zusammen. Ich kümmer mich um das Putzen.

Kinderhände, die einen Stift halten und bunt auf ein Papier malen.
Der Große malt Bilder.
Ein Kind sitzt auf dem Boden und "kocht" mit verschiedenen Spielsachen was zu essen.
Die anderen beiden sitzen bei ihm und kochen.
Lila Gummihandschuhe und ein Abzieher hängen über einer Stange.
Ich kann mich um das Badezimmer kümmern.
Ein kunterbuntes Kinderregal mit grünen und blauen Schubladen und verschiedenen Tieren.
Und im Kinderzimmer das Regal entstauben.
Ein weißer Staubsaugerroboter.
Fritz hilft mir fleißig.

Der Mittlere klagt über Kopfschmerzen und ist leicht warm. Also wird es Zeit für etwas Seelenfutter! Der Jüngste und ich weihen das neue Waffeleisen ein.

Kinderhände die einen Spatel halten und Teig rühren.
Tatkräftige Unterstützung.
Viele Kinderhände die nach einem Teller voller Waffeln greifen.
Die Raubtierfütterung beginnt.

Die Kinder gehen anschließend im Garten spielen. Der Mann packt seinen Koffer für Schottland, erledigt Papierkram und ich mache neue Ingwer Shots.

Ein Holzbrett mit Ingwer, Orangen und Zitronen. Dahinter steht Apfelsaft und Honig.
Die geballte Ladung Vitamine.
Zwei Kinder sie an einem Klettergerüst stehen.
Die Kinder bauen eine Behausung.
Drei Kinder die an einem Klettergerüst spielen.
Gemeinsam geht es besser.
Ein Teller mit Nudeln, Möhren und Lauch.
Zum Abendessen gibt es Reste vom Vortag.
Ein Brettspiel auf zwei Ebenen. Oben sind zwei schwarze Spinnen, unten bunte Ameisen.
Anschließend wird noch ein bisschen gespielt.
Ein aufgeklapptes Buch mit einer Hexe drinnen.
Zum Einschlafen geht es bei Petronella Apfelmus weiter.

Man merkt dem Mittleren an, dass er am Abend wieder etwas durchhängt. Er hat keinen Appetit und schläft schnell ein.

Ich komme dazu unsere Spendenaktion für „Dein Sternenkind“ zu beenden und kann der Organisation unglaubliche 1.205 Euro überweisen.

Ein weißes Feld mit einem grünen Haken auf dem "Bestätigung" steht.
Das Geld kann nun Gutes tun.

SONNTAG 17.10.

Die Nacht tat dem Mittleren gut. Er wacht ohne erhöhte Temperatur auf. Dafür scheint sich beim Großen eine Erkältung anzubahnen. So auch beim Mann, der in letzter Minute seine Reise nach Schottland absagen muss. Ebenso fällt für uns die Kerwa ins Wasser. Die Kinder sind nicht fit genug und wir wollen niemanden anstecken.

Wir verbringen den Vormittag mit Basteln.

Drei Kinder und buntes Papier auf dem Tisch.
Origami.
Eine kleine Kinderhand die Sticker auf Papier klebt.
Der Jüngste gestaltet eine Blume.
Kinderhände die einen Papier-Dinosaurier bekleben.
Der Mittlere einen Dinosaurier.
Eine Kinderhand die neben Papier und Stickern liegt.
Der Große einen Vulkan mit Erd- und Knochenschichten.

Die Kinder spielen anschließend im Schlafzimmer und bauen sich aus sämtlichen Decken, Kissen und Kuscheltieren ein Piratenschiff. Ich drehe derweil meine übliche Runde und genieße die Ruhe dieses Mal besonders.

Viele Decken und Kissen auf dem Boden. Drei Kinder springen drauf herum.
Ein Piratenschiff entsteht.
Eine grüne Wiese und ein wolkenverhangener Himmel.
Erholung pur.
Rote Blätter im Vordergrund. Dahinter ein Weiher.
Farben genießen.

Wieder zurück, dreht der Mann mit dem Jüngsten eine Spazierrunde. Die beiden großen futtern Kuchen mit mir und dürfen sich was im Fernsehen aussuchen. Danach spielen sie im Garten und ich habe Zeit für die Wäsche und Vorbereitungen für das Abendessen.

Ein Stück Marmorkuchen und ein Klecks Sahne.
Kuchen mit Sahne.
Kinder die auf einem bunten Gerüst spielen.
Die Kinder springen über das Gerüst.
Ein Teller mit Kartoffeln, Blumenkohl, Möhren, Rührei und angebratenen Toast.
Abendessen.

Bevor es in die Falle geht, nehmen die Kinder ein warmes Bad. Danach gibt es Petronella Apfelmus und sie schlafen schnell ein. Wir können anschließend wieder an unseren Projekt arbeiten.

Eine Wanne voll Wasser und Schaum.
Ein kuscheliges Bad.
Ein aufgeklapptes Buch auf einer blauen Decke.
Weiter mit diesem fabelhaften Buch.
Weiter mit dem Videoprojekt.

Die Pläne sind zwar nicht aufgegangen, aber dafür haben wir unsere gemeinsame Zeit genießen können.

Sonnige Grüße,
Chrissy

Ein Gedanke zu „Wochenende in Bildern – Pläne ändern sich (16./17.10.’21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.